06.04.2014 - "T2 Person in Notlage - Person über steile Böschung abgestürzt"

"T2 Person in Notlage - Person den Hügel hinab gestürzt" lautete der Alarmtext für die FF Unterbergern am Sonntag, den 06.04.2014 um 16:58 Uhr.
Ein junger Familienvater aus der Nachbarortschaft war in der Nacht zum Sonntag zu Fuß auf dem Nachhauseweg gewesen.
Um sich und ein entgegenkommendes Fahrzeug auf der kurvenreichen Strasse Richtung Unterbergern nicht zu gefährden, stieg er über die Leitschiene - dabei verlor er den Halt und stürzte über eine steile Böschung auf einen darunter befindlichen Waldweg.
Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten konnte er sich nicht bemerkbar machen und wurde erst heute Abend von einem zusammengestellten Suchtrupp seiner Freunde gefunden.
Diese alarmierten die örtlichen Einsatzkräfte.
Gemeinsam mit der Feuerwehr Mautern und der Rettung (Notarzt, Hubschrauber usw.) wurde der Verletzte erstversorgt und auf den Abtransport vorbereitet.
Mit der Schaufeltrage usw. wurde er bis zum Notarztwagen getragen und anschließend zum Rettungshubschrauber, welcher kurz vor Unterbergern gelandet war, gebracht.
Von dort wurde er direkt ins Krankenhaus St. Pölten geflogen.

Die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Unterbergern wünschen dem Verletzten und seiner Familie auf diesem Wege alles Gute und eine baldige Genesung.

Bericht: Markus Kellner, VM